Umgang mit schwierigen Kunden
für einen Dienstleister des Flughafens Düsseldorf

Wenn die IT Supporter  angerufen werden, hängt es irgendwo im Getriebe der EDV Landschaft. Der Betrieb stockt, die Menschen werden ungeduldig, der Ton wird schärfer – unter diesen Bedingungen zu arbeiten, und damit immer unzufriedene Kunden zu haben, macht es den Supportern schwer. Wir lehren und lernen den Umgang mit Anderen, das Entschärfen dieser Situationen und den freundlichen Umgang mit schwierigen und unzufriedenen Kunden. Dies sowohl im telefonischen wie im persönlichen Umgang.

 

Moderne Präsentationstechniken
für einen Kunden aus der EDV-Handelsbranche
Der überzeugende persönliche Auftritt
Zeigen Sie beim Präsentieren Ihre Schokoladenseite!

Manche Menschen träumen von großen Leistungen, andere vollbringen sie! Manche Menschen langweilen ihre Kunden, manche begeistern sie! Manche Menschen stehen herum, manche zeigen ihre Schokoladenseite! Möchten Sie mit Ihrer Schokoladenseite Kunden faszinieren? Möchten Sie, dass Ihre Kunden Ihnen vor Begeisterung an den Lippen kleben? Möchten Sie über sich hinauswachsen? Mit diesem Konzept wurden 30 Personen des Vertriebes in Kleinstgruppen inhouse geschult. Der Inhalt und das Ergebnis überzeugte den Kunden.

 

Teams wachsen zusammen
für Mitarbeiter/innen eines Unternehmens der Energiewirtschaft
nach internen Strukturveränderungen

Durch Veränderungen Verbindungen schaffen
Ein Teamtraining ist dann sinnvoll, wenn Veränderungsprozesse im Unternehmen stattgefunden haben, ein Team neu zusammengestellt wird, neue Teammitglieder hinzukommen oder Mitglieder das Team verlassen. Ziel eines Teamtrainings ist die Optimierung der Teamleistung! Dieses Thema ist immer individuell auf den Kunden zugeschnitten. Sprechen Sie uns an, der Trainer wird im Vorfeld Ihre Wünsche und Anregungen erfragen und aufnehmen.

 

Führungsführerschein

Zielgruppe:  neue Führungskräfte
Dauer:  3 Tage
Inhalte:
– Positionierung als Führungskraft im Team
– Führungskraft oder Vorgesetzter?
– Wirkung der Kommunikation als Führungskraft
– Umgang mit unterschiedlichen Typen im Team
– Interventionsmöglichkeiten in unterschiedlichen Teamsituationen
– Zielvereinbarungen vs. Zielvorgaben
– von der Beurteilung zum Entwicklungsgespräch
– schwierige Gesprächssituationen (z.B. Kritikgespräche)
– Networking auf Führungseben

 

Führen in stürmischen Zeiten

Zielgruppe: Führungskräfte in Veränderungs-/ Umstrukturierungsprozessen
Dauer:  1 Tag
Inhalte:
– Menschen im Veränderungsprozess
– Bewältigungsstrategien
– Brennpunkt Führungsrolle: eigene Veränderung vs. Meta-Ebene
– Einflussmöglichkeiten in unterschiedlichen Phasen der Veränderung
– Umgang mit Angst und Widerstand
– Trennungskultur: Klarheit als Gebot der Fairness

 

Emotionale Intelligenz und Führung

Zielgruppe: Führungskräfte
Dauer:  2 Tage
Inhalte:
– mein Selbstverständnis als Führungskraft
– ich und mein inneres Team
– Umgang mit meiner eigenen Emotionalität
– meine persönliche Wirkung auf andere besser einschätzen
– Aufstellen meines Teamportfolios
– wie gehe ich mit welchem Mitarbeiter um?

 

Typenorientiert Verkaufen

Zielgruppe: Verkäufer
Dauer:  1 Tag
Inhalte:
– warum kaufen Menschen?
– die Bedeutung des Preises
– Eigenbild und Fremdbild
– Persönlichkeitstypen erkennen
– mögliche Konflikte zwischen Persönlichkeiten
– typenorientierte Argumentation

 

Erlebnisorientiertes Teamtraining

Zielgruppe: Teams, die ihre Performance steigern möchten
Dauer:  abhängig von Auftragsklärung
Inhalte:
– abhängig von Auftragsklärung

 

Grundkurs Kommunikation

Zielgruppe: alle, die bewusster kommunizieren möchten
Dauer:  1 Tag
Inhalte:
– Kommunikationsmodell nach Schulz von Thun
– persönliche Wirkungsmittel
– Persönlichkeitstypen erkennen
– Einfluss der Persönlichkeit auf das Kommunikationsverhalten
– Techniken des Zuhörens
– Feedback als wertvolles Mittel der Kommunikation
– Erkennen des eigenen Kommunikationstyps

 

Beratungsangebot

Unterstützung beim Aufbau und der Implementierung
von Personalentwicklungsinstrumenten.
Zum Beispiel:
– Nachwuchskräfteforen
– Entwicklung von Kompetenzmodellen
– Mentoring-Programme
– Beurteilungsverfahren
– Trainingsbedarfsanalysen